Wirtschaftsfaktor Demografie

Der Demografischen Wandel verändert nicht nur die Gesellschafts- und Belegschaftsstruktur, sondern auch die Märkte und das Konsumverhalten sowie die Städte und Gemeinden. Unternehmen und Kommunen müssen zukünftig ihre Produkte, Dienstleistungen und Strukturen für eine veränderte Gesellschaft anpassen, wenn sie langfristig erfolgreich bleiben wollen.

Der Demografische Wandel erfordert Veränderungen und bietet für die, die es verstehen ihn zu nutzen, neue Chancen.

 


 

Herausfordrrungen im Demografischen Wandel

Der Demografische Wandel mit seinen Auswirkungen hat begonnen, ohne dass vielen Unternehmen diese Veränderung bewusst ist.Ein altes arabisches Sprichwort sagt, wenn ein alter Mensch stirbt ist es als ob eine Bibliothek abbrennt. Auf ein Unternehmen bezogen bedeutet es, erst wenn ein Mitarbeiter in den Ruhestand geht wird die Wichtigkeit des Know-How´s, deutlich, das verloren geht. Eine strukturierte Wissensübergabe sollte daher geplant und gut vorbereitet sein.

 

 

Der Arbeitsmarkt im Demografischen Wandel

Die Veränderung der Altersstruktur stellt für Unternehmen eine gewaltige Herausforderung dar. Der Arbeitsmarkt wandelt sich und mit dem einsetzen des Fachkräftemangels werden erste Spuren in der Belegschaft sichtbar. Das Personalmanagement muss jetzt handeln.

Auch wenn heute das Durchschnittsalter noch passabel ist, muss bereits jetzt an die Arbeitsfähigkeit der künftigen Mittelalten und Älteren gedacht werden. Vorausschauend sind Maßnahmen zur Erhaltung von Qualifikation, Motivation und Gesundheit nötig, um langfristig den betrieblichen Erfolg sicher zustellen. Der Mangel an Fachkräften kostet die Volkswirtschaft derzeit jährlich 7 Milliaden Euro. Andererseits steht ein großes Potenzial an hoch qualifizierten Arbeitnehmern zwischen 55 und 65 Jahren zur Verfügung, von denen nur noch 39% erwerbstätig sind, Tendenz fallend. In Ländern wie Schweden, Dänemark oder der Schweiz sind es zwischen 60% und 70%. Der OECD-Durchschnitt liegt bei 51% und damit deutlich höher als in Deutschland. Dieser strategische Nachteil führt zu erheblichen Wettbewerbsverzerrungen.

 

Herausforderungen für die Gesellschaft

Der demografische Wandel leitet eine Entwicklung ein, die zu signifikanten Veränderungen in der Gesellschaft führen wird. Dazu zählt der rasant steigende Bedarf an Pflegeeinrichtungen und Generationskonflikte durch Generationsungerechtigkeiten bei der Verteilung der Lasten sowie eine Überforderung der Sozialsicherungssysteme durch Altersarmut. Hinzu kommt eine veränderte Anforderung an die Infrastruktur, die durch eine zunehmende Verlagerung der Lebensräume vom Land in die Stadt verstärkt wird.

 


 

Unser Ansatz

Zusammen mit unseren Kunden konzipieren wir passgenaue Konzepte und begleiten die Umsetzung bis zum Ende mit. So können wir durch die aktive Gestaltung der Zukunft einen realen Mehrwert für unsere Kunden generieren. Unsere Kompetenzmatrix verknüpft den demografischen Wandel als Querschnittsfunktion mit der strategischen Ausrichtung sowie dem Organisations- und Prozessdesign. Das Ziel ist immer die Sicherung der Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit unser Kunden. Dazu begleiten wir unsere Kunden in die Zukunftsmärkte und erhöhen so ihren Unternehmenswert

 

Managementberatung

Das Corporate Social Responsibility (CSR), die gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen, hat eine strategische Wirkung und zielt dabei auf Nachhaltigkeit ab. Zunehmend wird diese gesellschaftliche Verantwortung z.B. in der Personalpolitik oder im Produktmanagement zum Erfolgsfaktor für Unternehmen. Das beweisen zahlreiche Beispiele aus der Praxis.

Wir entwickeln zusammen mit dem Management eine CSR – Strategie, die klare Handlungsfelder und Maßnahmen die eine Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit beinhalten.

 

Demografieberatung

Die Demografieberatung unterstützt Unternehmen dabei, ihre Organisation auf den Demografischen Wandel vorzubereiten. Die demografische Ist-Situation wird analysiert und auf die Zukunft des Unternehmens projiziert. Wir setzen dazu Instrumente wie die Altersstrukturanalyse und das Demografie Rating ein, um die Zukunftsperspektiven des Unternehmens anhand von Softfacts darzustellen.

Die gewonnenen Erkenntnisse über Struktur und individuellen Perspektiven bilden die Basis für Handlungsalternativen und Maßnahmen zur Zukunftssicherung des Unternehmens.

 


 

Marktchancen

Der kontinuierliche Anstieg der Lebenserwartung stellt für die Volkswirtschaft ein zusätzliches Potenzial dar.  Die Best Ager von heute besitzen eine hohe Kaufkraft und haben länger Zeit um zu konsumieren, denn sie werden älter und sind besser fit als vorherige Generationen. Die steigende Lebenserwartung generiert zusätzliche Nachfrage. Der Demografische Wandel kann wie ein Dauerkonjunkturprogramm wirken und so zur permanenten Erhöhung des Bruttosozialprodukts beitragen.

 

Best Ager Markt

Die Zielgruppe der Best Ager möchte es sich gut gehen lassen und sucht dazu qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen. Best Ager besitzen die höchste Kaufkraft und die größten Vermögensreserven, sie wollen das Leben genießen und dabei ihre Wünsche und Träume realisieren. Dazu kommt, dass sie Produkte und Dienstleistungen sucht, die ihnen das Leben leichter und komfotabler machen. Dazu wollen sie noch viel erleben.

Die Zielgruppe der Best Ager als zukünftige Käuferschicht zu gewinnen ist nicht leicht. Die Zielgruppe ist insich nicht homogen und besteht aus mehreren Generationen. Dazu kommt, dass Best Ager sich nicht als Senioren verstehen.